Sonntag, 20. April 2008
Massenträgheitsmodulator für meine Gravitationswellenantenne zum Senden
Ganz ober das Bild: "Allen guten Bastarden einen guten Schlaf". In the top of the graphic is the highest protection sign for our humanity. Das Ewige Leben durch: Ehren-Codex einhalten und die Teufelsperre 1,2+3                § Dienst-Merkmal §

en: Planet Earth / de: Planet Erde# (M)ein (V)ater (e)rklärt (m)ir (j)eden (S)onntag (u)nsere (n)eun (P)laneten: M-erkur, V-enus, E-rde, M-ars, J-upiter, S-aturn, U-ranus, N-eptun, P-luto: Von links nach rechts in der Grafik aufgereiht dargestellt wie aufgezählt: Von links Sonnen nahe Planetenbahn nach rechts Sonnen ferne Planetenbahn:en: Planet Earth / de: Planet Erde
In the sign of the life: ~  de: Im Zeichen des lebens: ~   astrobiologie.blogger.de ...  This is my web page of my own universal - World Novelties - of me: nd-andy

nd-andy: For all life onlynd-andy: For all life only
Hi I am nd-andyHi I am nd-andy
The fire of the stars of the universeStarwars Web Page:The fire of the stars of the universe

Massenträgheitsmodulator für meine Gravitationswellenantenne zum Senden : nd-andy Lübeck. Follow me:

The full screen is possible:
Youtube Video: Hamradio from the Antarctica area:
de: Das Zeichen für den Frieden: ~   The sign for the peace: ~Pictures of the real Star Wars for life, more than one million years in the past in the universe: Two astral bodies hunt life enemies in the material world.de: Das Zeichen für den Frieden: ~   The sign for the peace: ~Pictures of the real Star Wars for life, more than one million years in the past in the universe: Two astral bodies hunt life enemies in the material world.de: Das Zeichen für den Frieden: ~   The sign for the peace: ~

de: Das Zeichen für den Frieden: ~   The sign for the peace: ~Pictures of the real Star Wars for life, more than one million years in the past in the universe: Two astral bodies hunt life enemies in the material world.de: Das Zeichen für den Frieden: ~   The sign for the peace: ~Pictures of the real Star Wars for life, more than one million years in the past in the universe: Two astral bodies hunt life enemies in the material world.de: Das Zeichen für den Frieden: ~   The sign for the peace: ~
Youtube Video. Hamradio from the Antarctica area.
The full screen is possible.

Das Planeten-Steuer-Rad von Buddha hier: Dharma chakra:
Astral bodyAstral bodyAstral bodyAstral bodyAstral bodyde: Das Zeichen für den Frieden: ~   The sign for the peace: ~
Buddha am Lebensrad (Bhavachakra): Kybernétes =cyberneticist = Kybernetiker = Steuermann:
de: Das Zeichen für den Frieden: ~   The sign for the peace: ~Astral bodyAstral bodyAstral bodyAstral bodyAstral body
§ Dienst-Merkmal §

Massenträgheitsmodulator für meine Gravitationswellenantenne zum Senden : nd-andy Lübeck. Follow me:

Massenträgheitsmodulator für meine Gravitationswellenantenne zum Senden:

Weltneuheit von nd-andy: Ein neues Funkfeuer von mir entwickelt:

Unter folgendem Link ist meine Gravitationswellenantenne zu erreichen:
http://astrobiologie.blogger.de/topics/gravitationswellenantenne.de/

Auf der Suche nach dem Universuminternetanschluss, dem neuen viel schnelleren Spektrum:
Meine Themen sollen auch Laien möglichst alles erklären, ich bin aber Profi-Elektroniker und mein Hobby sind schon immer Antennen sowie Astrobiologie.

Wenn das alles noch nicht klappt, dann verdrehen Sie beim Senden mit meiner Gravitationswellenantenne einfach immer weiter die Frequenz, ebenso in der Empfangsstation. Verdrehen beim Empfänger in gleicher Weise die Frequenz und zwar synchron in Bezug auf den Sender.

Also wenn das auch nicht klappt, brauchen Sie meinen Massenträgheitsmodulator an meiner Gravitationswellenantenne zum Senden, doch der Modulator ist mir noch unbekannt, mein Hobby auf dem Gebiet ist eigentlich Antennen, aber mit Modulatoren habe ich mich noch nicht viel beschäftigt, es könnte aber sein das es vielleicht schon einen ensprechenden Modulator gibt, lesen Sie selbst:

Von meiner Gravitationswellenantenne spreche ich seit mindestens 25 Jahren. Um damit Senden zu können, braucht man aber ein Funkgerät, die mit mindestens einem Massenträgheitswellenmodulator für meine Gravitationswellenantenne ausgerüstet ist, damit man diese Wellen dann mit einem normalen Empfänger zum Beispiel in der Modulatiosart AM, FM, USB, oder LSB empfangen kann.

Laser mit denen ich inzwischen auch schon gearbeitet habe bewiesen, das sie auf jeden Fall untauglich sind oder sehr taub sind, um Gravitationswellen zu empfangen. Denn was mir schon vor 25 Jahren klar war ist: Damit sich der Raum krümmt muss schon ein riesiges Gewicht mit hoher Amplitude und zudem sehr hoher Frequenz hoch und herrunter schwingen und das zudem auch noch in Massenträgheitsmodulation. Deswegen habe ich schon vor 25 Jahren meine Piezo- oder Quarz-Gravitationswellenantenne entwickelt. Meine Gravitationswellenantenne ist auf jeden Fall viel Empfangsstärker und viel kleiner, als eine Lasergravitationswellenantenne. Auch um einander kreisende schwarz Löcher, Sterne, Planeten und so weiter, verhalten sich wie Pendel, geben also keine Energie ab.

Ein Pendel im Vakuum schwingt eigentlich ewig folglich weil es keine Energie abgibt, folglich müsste man einen Massenträgheitsmodulator für meine Gravitationswellenantenne zum Senden entwickeln dann müsste die bei gutem Wirkungsgrad ganz Ordendich Energie in Form von Gravitationswellen abgeben und diese müsste man dann mit einem herkömmlichen Empfänger an meiner Gravitationswellenantenne Empfangen können.
Auch um einander kreisende schwarz Löcher, Sterne, Planeten und so weiter, verhalten sich wie Pendel, geben also keine Energie ab.

Im Grunde ist es so: Gebe es nicht mindestens eine zweite Masse gebe es auch keine Massenträgheit.

Das elektromagnetische ist das erste künstliche Spektrum für Kommunikation auch Daten-Kommunikation.
Beim Massenträgheitsmodulierten Senden mit meiner Gravitationwellenantenne, könnte sich in der Nähe eine beträchtliche Wärme entstehen. Meine Gravitationswellenantenne ist jedoch beim Empfang ungefährlich und mit normalen Empfängern und deren Demodulatoren möglich. Man müsste auch um damit Senden zu können einen Massenträgheitsmodulator in einem DSP-Funkgerät den DSP-Sendeteil Programmieren oder Elektronik dafür entwickeln, zum Beispiel für AM, FM, LSB, USB und FM damit man auch mit herkömmlichen Empfängern an meiner Gravitationwellenantenne empfangen kann.
http://de.wikipedia.org/wiki/Modulator
http://de.wikipedia.org/wiki/Demodulator
http://de.wikipedia.org/wiki/Modulation_(Technik)
http://de.wikipedia.org/wiki/Demodulation
http://de.wikipedia.org/wiki/Einseitenbandmodulation
Beim Senden in Massenträgheitsmodulation meiner Gravitationwellenantenne darf man wohl wegen der in der Nähe entstehenden Antenne nicht zu stark Senden. Es ist möglich das die Antenne beim Senden explodieren könnte oder Verbrennungen hervorrufen könnte.

http://astrobiologie.blogger.de/topics/UKW-MAG-Loop+mit+Fernsteuerung/
http://astrobiologie.blogger.de/topics/gravitationswellenantenne.de/
Bisher kennen wir nur ein künstliches Spektrum für Kommunikation und zwar das elektromagnetische Spektrum, dass sich aus elektrischen und magnetischen Feldern zusammensetzt. Meiner Meinung sind Gravitationswellen schon das zweite künstliche Spektrum für Kommunikation.
http://astrobiologie.blogger.de/topics/universuminternetanschluss.de/
Jetzt wird es vielleicht bald ein drittes künstliche Spektrum für Funk-Kommunikation geben das mit dem Gravitationwellen verwandt ist -Massenträgheitswellen-.
http://de.wikipedia.org/wiki/Trägheit
Massenträgheit ist meiner Meinung schon die Rückwirkung von einer Art schnellen Gravitationswelle.
Wie bei der Wirbelstrombremse die gegen Bewegung wirkt wie die Massenträgheit gegen die Bewegungsimpulskraft. Es kann sich dabei nur um eine schnelle Rückwirkung handeln die -Massenträgheitswellen-.

http://astrobiologie.blogger.de/topics/Universuminternettechnologiedownload/
Um im Schallfrequenzbereich von -Massenträgheitswellen- zu Senden muss man nur die Massenträgheit von einem Gewicht im Takt der Schallfrequenz überwinden. Für den Empfang braucht man wohl wieder meine Gravitationswellenantenne siehe den Link weiter oben oder müssen die Raumkrümmung mit Lasern messen.
Vielleicht tut es meine Gravitationswellenantenne als Massenträgheitsantenne in FM nicht, dann müsste man für meine Gravitationswellenantenne einen besonderen Massenträgheitsmodulator erfinden oder programmieren, sowie den Demodulator.
Meiner Meinung beruht Massenträgheit darauf:
Gäbe es nur eine Masse gäbe es auch keine Massenträgheit. Um einen Pendel in Bewegung zu setzen muss man die Massenträgheit überwinden, das ist der Impuls.

Pflanzen sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen hauptsächlich mit den Blättern. Pflanzen sehen mit ihrer Photosynthese, riechen mit ihrer Photosynthese, schmecken mit ihren Blättern bei Berührung, hören mit Blättern durch die Vibration, fühlen mit mit ihren Blättern bei Berührung und können sich bewegen wie sie wollen. Das geht auch alles durch die Schwingungen von Massenträgheitswellen. Und das auch alles von Massenträgheitswellen von anderen blauen Planeten die von dort gesendet werden.

Der Mensch kann Massenträgheitswellen mit seinen Augennerven bei Lichtfrequenzen auch sehen oder bei den Frequenzen bei denen man auch mit den Körper die Wellen fühlen kann. Der Mensch kann Massenträgheitswellen fühlen und zwar mit seinen Nerven und Zellenvibration bei Frequenzen von mindestens zirka 0-60 Herz wahrscheinlich bei noch mehr Frequenzen, das sind Schwingungen pro Sekunde. Hören mit Tonfrequenzen mit den Gewichten der Muskeln der Ohren oder dem Gewicht des Trommelfelles von Massenträgheitswellen zirka 60-18000 Herz, das sind Schwingungen pro Sekunde und Stereo hören, in zwei Bereich auf dem Kopf, das kann man auch schon mal mit einer Stimmgabel mit den Hältestiel für die Finger auf den Kopf haltend ausprobieren, die Stimmgabel muss nur schon Schwingen. Bei unbekannten Frequenzen auch schmecken. Bei unbekannten Frequenzen auch riechen. Riechen und schmecken wahrscheinlich bei Frequenzen bei denen man die Wellen auch fühlen kann. Vielleicht gibt es bestimmte Frequenzen der Wellen, die die Nerven zum sehen, hören, riechen, schmecken oder fühlen kann.

Mit Massenträgheitswellen kann man die ganze Menschheit manipulieren.

Meine Antennen haben eine gewisse Richtwirkung, die dürften aber die einer einfachen Antenne übertreffen.
Mir fallen schon oft Gravitationswellen-Richtantennen ein, auch eine gewisse Polarisation wird eine Rolle spielen. Gravitationswellen-Richtantennen und Gruppen von meinen Antennen kann man zur Verstärkung und der Richwirkung ist möglich. Es ist ja bekannt das Richtantennen auch das Nutzsignal sehr verstärken können und die Störungen stark unterdrüchen können. Alles was mit Richtantennen möglich ist wird auch mit meinen Gravitationswellenantennen machbar sein. Wenn ich länger darüber Nachdenke fallen mir auch alle Arten von polarisierten Gravitationswellenantennen, das geht.
Auch Gravitationswellenantennen haben zwei Pole: Oben und Unten wie hoch und runter. Wie bei dem Magnetismus Nord und Südpol und auch in allen anderen Richtungen des Kompasses aber immer zwei Hauptrichtungen.

73 es 55
http://astrobiologie.blogger.de ... This is my web page of my own universal - World Novelties - of me .http://astrobiologie.blogger.de ... This is my web page of my own universal - World Novelties - of me .

Das Ewige Leben durch: Ehren-Codex einhalten und die Teufelsperre 1,2+3                           § Dienst-Merkmal §

... link